Die fahrende Orgel

Alle Fotos dieses Abschnitts wurden freundlicherweise von Foto-Wiedmaier, Alpirsbach zur Verfügung gestellt.

Im Jahr 2008, nach 16-jähriger Planung und nach Umbauten im Kirchenschiff (Verstärkung des Bodens und Einbau von Heizinseln) wurde am 1. Advent eine einzigartige Orgel in der Klosterkirche feierlich eingeweiht.

Die Orgel mit ihren 2238 Orgelpfeifen, 35 Registern und 3 Manualen wurde von Orgelbauer Claudius Winterhalter aus Oberharmersbach gebaut. Er versah die Orgel auch mit einem "Luftkissen" sowie Antrieben. Dies erlaubt ein "Verfahren" der 17 Tonnen schweren Orgel in 3 Positionen: rechts vor die Treppe zum Dorment für die Liturgie (Parkposition), oder halb gedreht am Rande der Vierung für Konzerte mit Orchestern (Orchesterposition) oder in die Mitte der Vierung um 90 Grad gedreht für Orgelkonzerte (Soloposition). 

Die künstlerische Gestaltung dieser Orgelskulptur stammt vom Künstler Armin Göhringer, Zell am Harmersbach. 

Zu hören und zu bestaunen ist die Orgel natürlich im Gottesdienst, den Orgelmatineen und -konzerten 

Eine Orgelverschiebung kann zu den angekündigten Terminen miterlebt werden. (s. Kultur im Kloster) 

... und so klingt sie