KULTUR IM KLOSTER

Musik dient Gott

Bei einer andächtigen Musik ist allezeit Gott mit seiner Gnaden Gegenwart“ (Johann Sebastian Bach)

Die Alpirsbacher Kirchengemeinde bietet ein musikalisches Alternativprogramm für die Zeit in der Corona-Krise

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise können in der Alpirsbacher Klosterkirche die Konzerte vor den Sommerferien leider nicht in der geplanten Form stattfinden. Trotzdem werden die nächsten angedachten Termine nicht abgesagt. Die Alpirsbacher Kirchengemeinde sieht die aktuelle Situation als eine Möglichkeit, neue Konzepte zu entwickeln. Die Krise zwingt in vielerlei Hinsicht zum Nachdenken. Dienen Maßnahmen wie Isolierung, Einschränkungen von eigenverantwortlichem Handeln bishin zur Zerstörung von Existenzen tatsächlich ausschließlich dem Leben und der Gesundheit des Menschen? Tragen nicht auch Musik und Kultur zur Stärkung des Immunsystems bei? Der lettische Komponist Peteris Vasks schreibt: "Musik ist im Baltikum kein intellektuelles Spiel, sondern eine große geistige Konzentration. Ich denke, dass unsere Zivilisation in eine falsche Richtung geht. Es gibt zu viel Materialismus, zu wenig Geist. Das Wichtigste ist doch unsere Seele, unser Körper und Geist, das alles zusammen". Unter der Überschrift "Musik dient Gott" finden nun die kommenden Veranstaltungen in der Alpirsbacher Klosterkirche statt. Zu den musikalischen Darbietungen werden eine Lesung mit einem kleinen Impuls, ein Vaterunser und Segen zum Ablauf gehören oder es wird ein Bezug zu einem Musikstück hergestellt. Am Sonntag, 7. Juni um 11.15 Uhr wird der Organist Gabriele Marinoni unter dem Motto "A la manière francaise" Werke von Widor, Franck und Vierne erklingen lassen. „Orgel plus Akkordeon“ - ein ungewöhnliches Duo mit Andreas Nebl (Akkordeon) und Carmen Jauch (Orgel) - ist am Sonntag, 21. Juni um 11.15 Uhr mit Werken von Hosokawa, Liszt und Bach zu hören. Prof. Klaus Fessmann ist am Samstag, 4. Juli um 20 Uhr mit seinen Klangsteinen zu Gast und wird mit Kantorin Carmen Jauch an der Orgel als „Klangstein-Orgel-Duo“  eine musikalische Abendandacht mit Werken von Vasks, Hosokawa, Bach u.a. gestalten. „Sehet, welche Liebe" - Geistliches Lied für Solostimme und Orgel von Bach bis Rheinberger" findet am Sonntag, 12. Juli um 11.15 Uhr mit Christian Honold (Bariton) und Carmen  Jauch (Orgel) statt. Den Abschluss der Reihe „Musik dient Gott“ bildet „Te Deum“ am Sonntag, 26. Juli um 11.15 Uhr mit  Werken von Widor, Feller und Bach mit Kantorin Carmen Jauch.

Unter Beachtung der aktuellen Abstands- und Hygieneregelungen können 120 Besucher an den Veranstaltungen teilnehmen. Der Eintritt ist frei, die Kirchengemeinde freut sich über Spenden.

 

 

 

Sonntag, 13. September, 11.15 Uhr

Orgelmatinee mit Orgelverfahrung

Auftaktskonzert zum Orgelherbst

Orgel plus Singenden Säge

Werke von Piazzolla, Bach, Schubert, Filmmusik u.a.

Singende Säge und E-Säge: Ralph Stövesandt, Orgel: Carmen Jauch

 

 

 

 

 

Samstag, 19. September, 18 Uhr, A

Stuttgarter Philharmoniker

Fanny Hensel-Mendelssohn: Ouvertüre für Orchester C-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenkonzert Nr. 2 D-Dur, KV 314

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 "Schottische" a-Moll, op. 56

Clarissa Böck, Flöte

Stuttgarter Philharmoniker

Dirigent: Felix Mildenberger

(hier über Reservix buchbar)

 

Sonntag, 27. September, 11.15 Uhr

Orgelmatinee

Orgel plus Klarinette

„Im Wandel der Zeit“

Werke von Cimarosa, Bach, Messiaen u.a.

Klarinette: Julia Guhl, Orgel: Carmen Jauch

 

 

Sonntag, 11. Oktober, 15.30 Uhr

Klostergeschichte mit Kirchenmusik: Eine musikalische Kirchenführung

Sonderführung der Staatlichen Schlösser und Gärten

Referent: Pfarrer Horst Schmelzle und Kantorin Carmen Jauch an der Alpirsbacher Orgelskulptur

 

 

 

Sonntag, 11. Oktober, 17 Uhr

Soiree des Alpirsbacher Blockflötenensembles

4 - 5 stimmige Werke aus dem 17.- 21. Jahrhundert, u.a. Kloster-Suite von A. Rosenheck

Leitung: Gertrud Heinzel

Ort: Bruderraum

 

 

 

Sonntag, 18. Oktober, 11.15 Uhr

Orgelmatinee

Werke von Bach, Liszt und Vierne

Orgel: Prof. Stefan Johannes Bleicher

 

 

Sonntag, 8. November, 17 Uhr, A

Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem in d-Moll

Albinoni: Adagio in g-Moll und Peteris Vasks: Pater noster

Alpirsbacher Kantorei, Süddeutsche Camerata (Leitung: Milos Stanković)

Sopran: Verena Seid, Alt: Livia Kretschmann, Tenor: Gernot Heinrich, Bass: Clemens Morgenthaler, Orgel:  Beate Vöhringer

Gesamtleitung: Carmen Jauch

(hier über Reservix buchbar)

 

 

 Weihnachtskonzert, 26. Dezember, 17 Uhr, A

Musikalische Kostbarkeiten zwischen Barock und  Klassik

Gottfried August Homilius: Kantaten „Ergreifet die Psalter“ und  „Ein hoher Tag kömmt“

Leopold Mozart: Sinfonia Pastorella für Alphorn und Streicher

Johann Sebastian Bach: Tanzsätze aus Orchestersuiten

Alpirsbacher Kantorei, Süddeutsche Camerata (Milos Stanković )

 Sopran: Jeannette Bühler, Alt: Livia Kretschmann, Tenor: Noriaki Yamamura, Bass: Clemens Morgenthaler, Alphorn: Ana Stanković , Orgel: Beate Vöhringer

Gesamtleitung: Carmen Jauch

(hier über Reservix buchbar)

                                                                                                                                 Photo:  W. Günther